Projekte

ich stehe immer unter Druck irgendwas zu “verbessern”, in die Welt setzen. Halt was verändern … ein paar Spuren zu hinterlassen.

Ich bezeichne das als “meine Projekte”

Gemeinsam mit meinem Freund Gerhard haben wir ein Männerwohnprojekt initiiert. Es soll Männern ein würdevolles und einander kräftigendes Wohnen in Gemeinschaft ermöglichen. Mehr auf www.maennerwohnprojekt.at

Viele von uns Ulrichskirchnern haben ein Zeitungsabbonement. Auch ich habe eines, würde aber aus verschiedenen Gründen (nicht weil ich unzufrieden bin) von Zeit zu Zeit gerne über den Tellerrand schauen und andere (Tages-)Zeitungen lesen.
Die Presse wäre z.B. so ein Blatt. Leider gibt´s die aber nur per Postzustellung, was für für die Pendler unter uns mehr oder weniger ein Grund ist diese Zeitung doch nicht zu abbonieren. presseUm hier vielleicht Abhilfe zu schaffen, habe ich mit der Aboabteilung der Presse Kontakt aufgenommen und gefragt, wieviele Abos denn notwendig seine, damit die Zeitung per Hauszustellung gegen 06:00 im Briefkasten liegt.

Nachfolgend die Antwort:
“Um diese Ortschaft sowohl für die Firma wie auch für etwaige Zusteller wirtschaftlich vertretbar mit HZ zustellen zu können würden wir mindestens 40-50 Abonnements benötigen. Zum Einstand offeriert wir Ihnen ein 12 für 15 Angebot. Die erste drei Monate wären kostenlos und danach zum Preis von 311,90/Jahr.”

In diesem Sinne ersuche ich alle, die an einem Presse-Abo interessiert sind, sich per Mail oder telefonisch bei mir zu melden. Nutzen Sie dafür bitte das “Contact”-Formular.

Achtung! mit dieser “Meldung” gehen Sie noch überhaupt keine Verpflichtung ein. Es geht nur darum einmal zu schauen, ob wir in der Gemeinde überhaupt 40-50 Interessenten zusammenbringen.
Ich werde mich dann gegen Jahresende nochmals melden und Bescheid über den aktuellen Status geben.

Ergebnis

Dieses Vorhabe ist gründlich in die Hose gegangen. Die Konkurrenz billiger Blätter ist offenbar doch so stark, dass nur sehr sehr geringes (2 Anfragen) Interesse an einer hochwertigen Tageszeitung besteht.

Warum? und wo liegt der Nutzen

E-Mail- Adressen werden einem heuten “nachgeworfen”.
Jeder Provider geht freimütig damit um. Gratis-Mailer gibt es im Netz zuhauf..

“Warum sollte ich also für Mein.Name@ulrichskirchen.net bezahlen ?

Antwort 1

Provider kommen und gehen. Mit jedem Provider bekommen Sie eine neue E-Mail Adresse und Providerwechsel sind an der Tagesordnung. Es bereitet viel Ärger und Mühe immer wieder seine neue Adresse an alle Bekannten weiterzugeben.

Antwort 2:

Mit einer Adresse auf einem unabhängigem Server wechseln Sie Ihre Dial-Up´s wie es Ihnen gefällt ohne auf den Komfort einer einzigen Adresse verzichten zu müssen. Aber auch bei High-Speed Internet Anschlüssen bewahren Sie sich jene Unabhängigkeit, auf die sie auch in Ihrem “Nicht-Internet-Leben” Wert legen

Antwort 3:

Last but not least. Hand auf´s Herz.
Klingt vorname.nachname@ulrichskirchen.net nicht nett?

Beschreibung des Nutzen?

Nun. Neben der bereits beschriebenen provider-unabhängige E-Mail Adresse erhalten sie gratis zu ihrem Acount einen sehr komfortablen Web-Mail-Client , der sämtliche “Stückerln” spielt.
Von der Kontaktverwaltung bis zur Erstellung beliebig vieler Ordner können sie damit Ordnung in Ihren E-Mails halten.

Darüber hinaus können Sie bis zu 3 verschiedene Aliases (sprich Eleiasis) für diesen Account beantragen. (selbstverständlich kostenfrei)
Zusatzdienste (für die sie bei großen Providern extra bezahlen müssen, wie z.B: Virenscanner und Spam-filter sind bei Ulrichskirchen-Mail im Preis inkludiert.

Ich kann es einfach nicht lassen – sobald in meinem Umkreis jemand Bedarf an einer Homepage hat, biete ich an ihm bei der Erstellung und Wartung zu helfen.

Hier ist eine Übersicht über vergangene und laufende Projekte

Sommer 2013

Ein lässiges Geschäft mit dem besten Weinbauern in der ganzen Umgebung –> www.roegnerwein.at

Winter 2012

www.momomento.com

In Windeseile entsteht die Homepage von Ruth, einer lieben Freundin

www.healing-wheel.at

Ein Ausreisser: Keine Neugestaltung, aber ein Umbau von Contao auf WordPress. Sehr schön, viel dabei gelernt.

Frühling 2011

Reiki goes Online

Die Homepage von Christiane Zwinscher wird auf Joomla-Basis erstellt. reiki

Herbst 2010

BSV Rußbachtal

Der BSV-Rußbachtal erhält ein neues Layout.bsv

Winter 2009

Ulrichskirchen.net wird auf auf WordPress umgestellt

ab Sommer 2001

Metallbau Krameß

An dieser HP arbeite ich laufend. Wichtig ist, dass sie aktuell ist.met Hier habe ich auch zum ersten Mal den Reiz von CSS kennengelernt. Mit März 2010 wurde die Site komplett auf WordPress umgestellt.

Herbst 2002

Perfect-Body

An dieser HP arbeite ich laufend. Wichtig ist, dass sie aktuell ist. Mein Freund Franz, der Eigentümer der Firma ist sehr innovativ und legt hohen Wert auf aktuelle Angebote. pbDie Formatierungen sind großteils in CSS realisiert, aber aus Zeitgründen schleichen sich manchmal “Schlampereien” ein.

Sommer 2007

Volkshochschule Wolkersdorf

Eines meiner jüngsten Babys

Vollkommen auf Basis eines Boxenmodells aufgebaut bietet es eine Spezialität, die sich dem Besucher nicht wirklich sofort offenbart. Das Kursprogramm! vhsDas HTML-Extrakt wird aus einer XML-Datei, die aus einer Access-DB extrahiert wird, zur Laufzeit generiert. Ein programmatisches Gustostückerl. Die Site wurde im Winter 2010 kostenfrei auf Joomla umgestellt. Dabei habe ich die Vorteile des Wrapers kennengelernt.

ab Sommer 2005

Ulrichskirchen.net

Ulrichskirchen.net und Wolkersdorf.net sind Zwillingsbrüder. Ebenso die beiden Homepages. Hier habe ich sehr viel mit Variablen und Server Side Includes gearbeitet. Überall dort wo es möglich war, habe ich selbige verwendet. Die beiden sites haben ergo fast den identischen code. Lediglich bei den Hintergrundbildern musste ich mit separaten images arbeiten. Die Intention der beiden Seiten ist auch klar: ich trete in beiden Gemeinden als E-Mail-Provider auf.

ab Sommer 2005

Wolkersdorf.net

Siehe UK.Netwodo

Winter 2006

Heeressportverein Sektion Fischen

Diese Mini-HP dient in erster Linie als Ansprungziel für die Homepage vom HSV.hsv Dort sind allerdings leider solche Stümper zugange, dass es wohl noch ein paar Jahre dauern wird, bis die Verlinkung klappt

Winter 2009

Firma Duplex

Eine Hompage, deren Gestaltung mir sehr große Freude bereitet hat. Mit Stefan dem Juniorchef habe ich sehr gut zusammengearbeitet und erstmals habe ich ein persönliches Ziel erreicht und eine komplette siteduplex mit einem simplen (:-) CMS realisiert.

ab Frühling 2008

Büchertauschbörse

Einer Anregung meines Freundes Wolfgang Exler folgend, setzte ich gemeinsam mit Amadeus einem jungen deutschen Entwickler, die Idee einer Büchertauschbörse in die Tat um. Dazu kam erstmals eine Datenbankanbindung (MYSQL) ins Spiel. Dies war mir selbst zu heikel resp. ging über mein sehr bescheidens Programmier-Know How doch um Einiges hinaus. swap In Amadeus fand ich einen Partner, der meine Wünsche genau verstand und auch umsetzte. Der Grundgedanke ist einfach. Gute Bücher sind zu schade um nach der Lektüre auf ewig im Bücherregal zu versauern.
So wie man immer wieder gute Freunde trifft, so sollen auch Bücher -wenn sie gut sind- immer wieder neue Leser treffen.
Daher: Registrieren, Bücher in der Datenbank erfassen und dann nach Belieben mit anderen Leseratten Kontakt aufnehmen und Bücher ausleihen. Das Leihen der Bücher ist kostenlos. Die Registrierung für den Service kostet
p.a. 5,– Euro. Damit wird die Ent- und Weiterentwicklung finanziert.

(c) www.BMI-Rechner.net | BMI Formel