Hobby´s

Leider habe ich allzuviele Männer erlebt, bei denen kurz nach der Pensionierung ein rapider körperlicher und geistiger Verfall begann. “Sie wußten sich mit sich einfach nicht anzufangen”.

Um dem vorzubeugen habe ich frühzeitig begonnen Hobbys für mich zu suchen und bin dabei zur Fischerei, der Segeleiund dem Bogenschiessen gekommen.

Ich habe wieder mit dem Radfahren begonnen. In den 80ern betrieb ich dieses Hobby recht intensiv – musste dann aber hinter dem Familiengründungs- und Nesterlbauprozeß zurückstehen. Im Gegensatz zu damals gibt es heute das Internet, GPS, Smartphone und damit sind auch die Möglichkeiten gewachsen jeden gefahrenen Kilometer zu dokumentieren:

Ich verwende 
EveryTrail: Map Your Trips, Find local hikes
karl.exler@ulrichskirchen.net
14 trips

zu meinen Touren

Ich angle seit 1997. Eigentlich bin ich kein Berufener.Ich bin nicht einer von jenen, die das Glück hatten vom Opa oder hecht einem guten Freund mitgenommen zu werden. Vielmehr habe ich kurz nach 35 festgestellt, dass ein richtiger Mann auch ein Hobby benötigt. Zu oft hatte ich erlebt, dass Mannsbilder nach der Pension nichts mehr mit Ihrer Zeit anfangen können.
Der Zufall ergab es, dass ich bei einem sehr netten Verein Aufnahme fand. Die Kollegen banden mir Ihr Wissen zwar nicht gleich auf die Nase, sie ließen mich aber auch nicht blöd sterben. Nach und nach wuchs diese Leidenschaft. Einen längeren Zeitraum ohne zu fischen, könnte ich mir gar nicht mehr vorstellen. Die Ruhe am Teich gibt Kraft für neue Taten und hilft ideal den Stress des Alltages abzuschütteln.

Darf ich mich überhaupt “Bogenschütze” nennen? Ich weiss es nicht. Während meines 2-jährigen Aufenthaltes in der Schweiz war ich Mitglied im “Archery-Team Birmenstorf”. Die Schützen dort waren sehr nett und brachten mir die basics des Bogenschiessens bei.
Wieder zurück in Österreich, verfolgte ich dieses Hobby aber nur mehr privat. Von Zeit zu Zeit packte ich den Bogen aus und schoß am leeren Nachbarsgrundstück eine Serie. bow Meiner Zeit war ich vielleicht insoferne voraus, als ich instinktiv -ohne irgendwelchen Einflüsse von außen- bereits Mitte der 90-er Jahre allen Klimbim von meinem Bogen abmontierte und begann “instinktiv” zu schießen.
Während der ersten Jahreshälfte 2008 habe ich, gemeinsam mit Christian und Gerhard den Bogensportverein Rußbachtal gegründet.
Mit Stand Ende 2011 weist der Verein ca. 100 Mitglieder auf, hat einen 1 ha großen Acker als Scheibenschießstand sowie ca. 35ja Wald für einen 3D-Parcour in Pacht. 2012  zog ich mich weitgehend aus dem Verein zurück um mehr an meinem spirituellem Inneren zu arbeiten.

Meine ersten Segelerfahrungen machte ich erst mit 22 Jahren. Ich erlernte die Theorie in der Abendschule und hatte das große Glück einen richtigen Seebären zum Lehrer zu haben. Er legte viel Wert auf Seemannschaft und den korrekten Gebrauch der richtigen termni technici. Jahre später sailing erwarb mein Schwiegervater eine kleine Yacht am Neusiedlersee und dann ging es öfter ´raus auf´s offene Wasser. In weiterer Folge folgten Törns in der Adria, der eigene Segelschein und in den letzten Jahren habe ich immer wieder für private Anlässe Segeltörns zusammengestellt, organisiert und als Skipper begleitet.

Die Erfahrungen

… waren (fast) durchwegs gut. Wir bereisten mit Homelink bisher die Länder Belgien, USA und Deutschland. In D waren wir zweimal, wobei das 2. Haus etwas zu wünschen überließ. Fairerweise muss man auch sage, dass das Wetter während dieses Urlaubes sehr schlecht war, sodass wir mehr an´s Haus gefesselt waren und daher auch kritischer in unserer Beurteilung waren. Die Idee von Homelink ist grundsätzlich genial. Es gibt keine Möglichkeit wie man ein Land günstiger und intensiver kennen lernen kann, als einfach den Platz eines dort lebenden Menschen einzunehmen und zu tauschen. Man landet nicht in einem Hotel oder Appartement. Man landet direkt im Leben. Sehr schön! Empfehlenswert jedoch nur für Menschen, die grundsätzlich an das Gute in Ihren Mitmenschen glauben. Ich darf hier laut und deutlich sagen, dass wir unser Haus noch immer pico bello gereinigt, mit gefülltem Kühlschrank, gemähtem Rasen, geleertem Postkasten und selbstverständlich vollständig zurückbekommen haben. 
Unsere Homelinkreisen haben uns in folgende Länder geführt:
Belgien
Eiderstädt
Schwarzwald
Florida
England

2 Antworten auf Hobby´s

  1. Franz Wurbala sagt:

    Hey Alter,
    deine Homepage taugt mir !
    Franz

  2. Da Robertl sagt:

    schöne…ach was sage ich!…fantastisch gestaltete Hohmpätsch.
    homogen, informativ, interessant, übersichtlich, intim, offenherzig, familienfreundlich, politisch, animierend usw….lädt zum sörfen ein, ehrlich.

    Sind Sie Bürgermeister von Ulrichskirchen? Wenn nicht, worauf warten Sie noch?

    Ein Mann liebt seine Gemeinde, kann ich nur sagen!

    Da könnten sich die Stadtväter von der Bundeshauptstadt ein Scheiberl abschneiden.

    Ein sonores “gruezi mitenand” nach Ulrichskirchen schickt Euch
    Da Robertl aus Zürich

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.